Integrative Music-Relaxation IMR nach Dr. Buntrock®

 

Grundlagen der IMR

Basis ist eine spezielle Entspannungsmusik von mindestens 30 Minuten Dauer. Wesentlich bei der Komposition dieser Musik ist die Berücksichtigung der Wirkung einzelner Parameter wie Tempo, Dynamik, Frequenzumfang der Instrumente, Rhythmen und Melodien sowie der Verzicht auf Gesang. Es ist beispielsweise nicht ausreichend, lediglich ein Tempo von 60 Schlägen pro Minute für die Musik zu wählen.

Weiterhin berücksichtigt die IMR unterschiedliche Aspekte der Entspannung und kann dadurch auf verschiedenen Ebenen (psychische und körperliche Entspannung, Entspannungsprozess/-zustand) wirken.

In der ersten Phase soll durch eine spezielle Entspannungsinduktion die zunächst noch nach außen gerichtete Aufmerksamkeit in eine passiv-rezeptive Ausrichtung nach innen umgelenkt werden. Dies wird durch spezielle Höraufgaben erreicht, die z. B. ergänzend mit Elementen aus der „Progressiven Relaxation“ nach Jacobson kombiniert werden können.

Es folgt die zweite Phase des passiven Hörens, bei dem der eingeleitete Entspannungsprozess in einen Entspannungszustand übergeht und über einen längeren Zeitraum gehalten wird. Die spezielle Komposition der Musik unterstützt dabei gezielt den erwünschten Entspannungseffekt.

Zum Abschluss kann – je nach Auswahl des Musikstückes – eine Aktivierungsphase folgen.

 

Einsatzmöglichkeiten und Vorteile der IMR

Ein großer Vorteil der IMR ist, dass sie ohne langes Training innerhalb weniger Minuten erlernt und unter Anleitung oder vom Anwender allein durchgeführt werden kann. Durch die inzwischen alltägliche Nutzung von Smartphones zur Musikwiedergabe kann dieses Verfahren fast überall eingesetzt werden. Insbesondere in Verbindung mit Kopfhörern wird dabei eine Abschirmung von Außengeräuschen erzielt und gleichzeitig die Umgebung nicht gestört.

Durch die spezielle Komposition der Musik und integrierte Elemente aus anderen Relaxationsverfahren kann bei Anwendung der IMR neben der Förderung des Entspannungsprozesses auch die Entspannungstiefe vergrößert und über einen längeren Zeitraum gehalten werden. Bei regelmäßiger Anwendung der IMR ist von einer Intensivierung dieses Entspannungseffektes auszugehen.

 

Für wen ist die IMR geeignet?

Die IMR ist effektiv, schnell und einfach zu erlernen sowie leicht anzuwenden. Dadurch eignet sie sich für alle Personen, die an Entspannung vom Alltagsstress interessiert sind. Weiterhin für Fachkräfte aus psychologischen, pädagogischen, therapeutischen sowie pflegerischen Berufen, die im beruflichen Alltag ein Entspannungsverfahren einsetzen oder ihre Angebotspalette in dieser Hinsicht erweitern möchten.

 

Interessierte können die Grundlagen der IMR im Rahmen eines Infoabends am 15. Januar im Yogabaum in Lembeck oder am 16. Januar im Rhader Therapiezentrum kennenlernen. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Darüber hinaus wird die Dorstener Entspannungspädagogin Marita Brüggemann ab März 2018 Kurse zur IMR anbieten.

Aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten ist eine vorherige Anmeldung für den Besuch eines kostenlosen Infoabends notwendig. Diese kann per E-Mail unter IMR@martinbuntrock.de sowie per Telefon unter 02369/248129 (Dr. Martin Buntrock) oder 02369/7559844 (Marita Brüggemann) erfolgen.

Facebook Tab

facebook_page_plugin
facebook_page_plugin